x

20.04.2013 - Einrichtungslösungen für Hotelkonzepte – Dem Gast im Gedächtnis bleiben

Die Hotelwelt hat sich in den letzten Jahren drastisch bewegt. Traditionell eher konservativ und klassisch ausgerichtet, wird der Gast heute sehr individuell angesprochen. Eine Vielzahl unterschiedlicher Hotelkonzepte stehen dabei zur Auswahl: Von Low Budget-Häusern, Hotelketten, Design- und Themenhotels über Wellnessoasen, Spa Resorts bis hin zur Luxusklasse. Die Dauphin HumanDesign Group® (DHDG) bietet mit ihren Marken Dauphin Home®, Bosse und Züco das passende Mobiliar für fast jedes Konzept, vom Front- bis zum Backbereich.

Offenhausen, im April 2013 – Opulent oder nüchtern, poppig-bunt oder streng durchgestylt, die individuelle Ansprache schafft Nähe zum Gast. Gelingt dem Qualitätsmanagement darüber hinaus ganzheitlich integriertes Hospitality, ist das Ziel erreicht: Das Hotel bleibt dem Gast im Gedächtnis.

Die Dauphin-Gruppe, historisch im Segment Büroeinrichtung angesiedelt, erweiterte ihr Portfolio u.a. um Komplettlösungen für den gesamten Objektbereich und bietet nun auch durchgängige und erweiterbare Einrichtungslösungen für die Hotellerie. Das Credo: Handwerkliches Können verschmilzt mit industriellem Design.

Damit sich bereits beim Betreten Wohlgefühl einstellt, kreiert die DHDG unterschiedlichste, auf das Hotelkonzept abgestimmte Empfangssituationen. Dabei wird großer Wert auf die optimale Verbindung von Form und Material gelegt. „Wir gewichten Materialien, Proportionen, Formen, Farben und Lichtstimmungen gegeneinander und schaffen so individuelle öffentliche Bereiche wie Empfang, Lobby, Cafeteria, Restaurant, Terrasse oder Bar, die sich zu einer Gesamtkomposition fügen und bestmöglich durch den Gast genutzt werden können“, sagt Steffen Reim, Division Manager Dauphin Home®.

Öffentlichkeit und Privatheit bringen die Einrichtungsexperten der DHDG dabei gekonnt unter einen Hut. Zugrunde liegt das Einrichtungssystem „modul space“, das dank des einzigartigen Baukastenprinzips jede Funktion und jede Anwendung in individualisierbarer Materialität umsetzen kann. Das zeitlose Programm besteht aus einem Tragrohrrahmen, in dem verschiedene Paneele und Fronten eingepasst werden können. Die einzelnen Elemente bauen systematisch aufeinander auf und sind unbegrenzt kombinierbar. Mannigfaltige Oberflächenvarianten schaffen unverwechselbare Ausprägung: Strukturierte oder gebürstete Naturhölzer, Melamindekore, farbige Glaspaneele, Lack- und Hochglanzlack-Oberflächen gestalten gastliche Atmosphäre.

Auch die Hotelzimmer können durchgängig aus dem System „modul space“ eingerichtet werden, von der praktischen Garderobe und Kofferablage über Tische, Schrank- und Wandmöbel bis zu Möbelelementen mit Elektrifizierung oder integrierten Lichtquellen, hängenden oder stehenden Nachttischen. Der signifikante Tragrohrrahmen von „modul space“ schützt die Möbel vor Beschädigungen durch Koffer oder Gepäckstücke. Sollten dennoch störende Gebrauchsspuren auftreten, können die einzelnen Möbelfronten und Paneele schnell und einfach ausgetauscht werden. Flankiert wird das wandlungsfähige Möbelsystem durch eine Vielzahl elegant-komfortabler Sitzmöbel.

Für das Backoffice bietet die DHDG funktionale höhenverstellbare Arbeitstische, Container, Schränke sowie ergonomische Bürodrehstühle und den ersten kabellosen Akku-Aktenvernichter „Bosse AccuShred“. Für Seminar- und Konferenzraumbereiche steht eine große Auswahl an Einrichtungslösungen mit Mehrfachnutzen für den Gast zur Verfügung.

Das breite Produktsortiment der DHDG bietet durch Adaptivität und Individualisierung viel Spielraum, auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Hotelkonzepte einzugehen. So verbinden sich verschiedene Raum- und Nutzungssituationen zu einem harmonischen Ganzen.