x

01.02.2014 - Kompetente Beratung für nachhaltige Rückenprävention am Arbeitsplatz

Als Anbieter für Büro-Komplettlösungen erweitert die Dauphin HumanDesign® Group (DHDG) ihr Dienstleistungsportfolio rund um die professionelle Ergonomie-Beratung am Arbeitsplatz.
 
Offenhausen, im Februar 2014 – Im Rahmen eines fortschrittlichen betrieblichen Gesundheitsmanagements rückt das Thema Rückenprävention immer mehr in den Mittelpunkt. Zahlreiche Arbeitgeber tragen der Erkenntnis Rechnung, dass körpergerecht eingerichtete Arbeitsplätze entscheidend dazu beitragen, der Volkskrankheit Rückenleiden vorzubeugen und die damit verbundenen Ausfallzeiten zu vermeiden. Daraus resultiert ein wachsender Bedarf in Unternehmen nach kompetenter Unterstützung rund um die gesunderhaltende Arbeitsplatzgestaltung. Um dieser Nachfrage zu begegnen, baut die Dauphin HumanDesign® Group den Bereich Ergonomie-Beratung aus. Die ausgebildete Physiotherapeutin und geprüfte Ergonomie-Beraterin Susanne Weber verantwortet das erweiterte Dienstleistungsangebot der DHDG, das auf einem ganzheitlichen, strukturierten Beratungsansatz beruht. Dieser zielt darauf ab, ein ideales Verhältnis zwischen dem arbeitenden Menschen, seinen Arbeitsmitteln und Aufgaben zu schaffen. „Eine professionelle Arbeitsplatzberatung hilft Unternehmen dabei, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter zu erhalten. Angesichts des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels, der in vielen Bereichen herrscht, wird dieser Aspekt immer wichtiger, um einerseits der Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern gerecht zu werden und sich andererseits als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren“, sagt Susanne Weber.

DAS 5-PUNKTE-PROGRAMM: VON DER IST-ANALYSE BIS ZUM REFRESHER

Das herstellerunabhängige und produktneutrale Beratungsangebot umfasst ein 5-Punkte-Programm, dessen Module bedarfsabhängig auch einzeln eingesetzt werden können. Am Anfang steht in der Regel eine Ist-Analyse vor Ort: Dabei bewerten die Berater ausgewählte Arbeitsplätze mithilfe einer innovativen Software-Lösung. Die Visualisierung und Dokumentation des Arbeitsplatzes bietet die Möglichkeit für eine fachkundige Beurteilung der Büroarbeitsplatzbedingungen. Die Analyse kann durch eine Mitarbeiterbefragung ergänzt werden. Auf dieser Grundlage erstellen die Berater das Konzept für eine ergonomische Verbesserung der Arbeitsplätze.

Die praktische Umsetzung unterstützt die DHDG mit einer maßgeschneiderten Arbeitsplatzberatung. Das Portfolio reicht von der Einweisung in Kleingruppen bis hin zu einer beispielhaften Optimierung von Musterarbeitsplätzen, um Mitarbeiter für die körpergerechte Nutzung der vorhandenen Arbeitsmittel zu sensibilisieren.

Ein Intensiv-Training trägt dazu bei, das Ergonomie-Wissen im Arbeitsalltag zu verankern. Dazu führt die DHDG Workshops und Arbeitsplatzbegehungen durch, bei denen für jeden Nutzer die individuellen Einstellungsparameter für Stuhl, Tisch und Technik dokumentiert werden.

Um gesundes Arbeitsverhalten langfristig im Unternehmen zu implementieren, bietet die DHDG praxisorientierte Trainings und Schulungen für Fachkräfte und Multiplikatoren wie etwa Arbeitssicherheitsbeauftragte an. Diese geben ihr Wissen in der Belegschaft weiter. Leitfäden und Lehrfilme stellen sicher, dass die Ergonomie-Kompetenz immer wieder vertieft und auch neuen Mitarbeitern vermittelt werden kann.

Eine kontinuierliche Betreuung gewährleistet die Nachhaltigkeit der eingeleiteten Maßnahmen. Integraler Bestandteil des Programms ist daher als Refresher eine Evaluation mit zeitlichem Abstand. Regelmäßige Auffrischungen, beispielsweise im Rahmen von betrieblichen Gesundheitstagen, etablieren das Thema Ergonomie am Arbeitsplatz dauerhaft im Unternehmen.