x

20.07.2013 - Referenzbericht: Ökumenische Sozialstation, Landau i. d. Pfalz

Moderne Designmöbel von der Dauphin HumanDesign® Group, viel Tageslicht und eine einladend wohnliche Atmosphäre, das neue Tagesbegegnungszentrum der Ökumenischen Sozialstation Landau i. d. Pfalz ist auf die Bedürfnisse pflegebedürftiger und demenziell veränderter Tagesgäste abgestimmt, setzt dabei aber konsequent auf Begegnung statt auf Pflege. Die hohe Nachfrage gibt dem mutigen, lebensbejahenden Konzept recht.

Offenhausen, im Juli 2013 – In Deutschland leiden etwa eine Million Menschen an einer Demenz (Störung des Kurzzeitgedächtnisses). Der Pflegealltag fordert insbesondere von Angehörigen eine große Menge an Verständnis für die Persönlichkeitsveränderungen des Betroffenen und zehrt häufig an physischen und psychischen Kräften. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach professionell betreuten Tagesbegegnungszentren.

Die Ökumenische Sozialstation in Landau hat auf den hohen Bedarf sowie die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Tagesgäste reagiert und ein neues, modernes Tagesbegegnungszentrum, das in erster Linie auf Menschen mit leichter Gedächtnisstörung abgestimmt ist und dabei völlig neue Maßstäbe setzt.

Die modern-funktionale Einrichtung – Designer-Sitzmöbel im Eingangsbereich, frisch-freundliche Wand- und Bodenfarben, viel Glas und Licht – erinnert eher an eine Lounge als an eine Tagespflege. „Es soll hier bewusst nicht wie bei den Gästen zuhause aussehen“, erklärt Geschäftsführerin Karin Leiner das visionäre Konzept. Ziel sei es, dass die Menschen sich wie im Kurzurlaub fühlen. „Sie sollen sich fein anziehen, wenn sie es wollen, und eine Auszeit vom Alltag nehmen.“

Das teilstationäre Angebot versteht sich als Entlastung für pflegende Angehörige, vorrangig Ehepartner. Im Mittelpunkt stehen sozialer Kontakt und damit Vorbeugung von Einsamkeit und Isolation. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen, gebastelt, musiziert und getanzt. Die Anwendung neuer Medien wie Computer mit großen Wandschirmen gehört ebenso ins Portfolio wie Leseecken und „Wohlfühlinseln“. „Hier machen wir es uns gemütlich“, informiert Karin Leiner, die auch für die Idee der modernen Inneneinrichtung verantwortlich zeichnet. Fachkundig unterstützt wurde sie dabei von Niederer & Gertz, ein regional führendes Handels- und Dienstleistungsunternehmen in der Büro- und Einrichtungswirtschaft.

Geschäftsführer Michael Gertz: „Beim Mobiliar fiel die Wahl u.a. auf ‚modul space‘ von Bosse, auf ‚Little Perillo‘ von Züco und den Mehrzweckstuhl ‚Enzo‘ von Dauphin, alles Marken der Dauphin HumanDesign® Group. Neben dem Leistungsvermögen dieser Systeme, haben uns vor allem die planerischen Leistungen und das kundenorientierte Engagement des Herstellers überzeugt.“

KUNDENSPEZIFISCHES FUNKTIONALES DESIGN

Das durchgängige Einrichtungskonzept geht auf die Bedürfnisse von Menschen mit beginnender Demenz und deren Betreuung ein: Eine ästhetische, moderne Einrichtung, die gleichermaßen funktional und wohnlich ist, für ein Wohlfühlambiente sorgt. „Gewünscht war ein klassisches, zeitloses Design, damit die demenziellen Tagesgäste nicht überreizt werden“, sagt Michael Gertz. Ebenso wichtig: ein durchgängiges Gestaltungskonzept mit Bestand in der Zukunft und der Möglichkeit, beschädigte Module problemlos auszutauschen. Großen Wert legte man auch auf Details wie etwa abschließbare Schubladenauszüge, um Scheren, Spritzen und Arzneimittel sicher aufzubewahren. Nahezu alle „modul space“-Sideboards und Schränke sind entsprechend mit Schlössern ausgestattet. Zudem sind die DHDG-Möbel rollstuhl- und behindertengerecht konzipiert.

Das stilvolle Material- und Farbkonzept, der Flächenplan sowie die Bodenzonierung wurden von der Innenarchitektin Yvonne Grünheit, aus dem Bosse-Planungsteam realisiert. Für die Möbelfronten wählte sie pflegeleichtes Melamin Congo, die Fronten in den oberen Bereichen sind aus hochwertigem Piniendekor und die Abdeckplatten der multifunktionalen Theke aus dunkelgrauem Eichenfurnier. Die feinnuancierte Farbpalette rundet das anspruchsvolle, individualisierte Einrichtungskonzept stimmig ab.

OBJEKTTELEGRAMM

Objekt: Ökumenische Sozialstation Landau e. V., D-Landau i. d. Pfalz
Fachhändler: Niederer & Gertz GmbH, D-Landau i. d. Pfalz
Sitzmöbel: Little Perillo von Züco, Enzo von Dauphin, sim-o von Trendoffice und modul space von Bosse Design
Korpusmöbel: modul space von Bosse Design
Hersteller: Dauphin HumanDesign® Group, D-Offenhausen