x

28.05.2015 - Thementext „Farbe im Büro“: Am liebsten bunt

Farben spielen eine wichtige Rolle in unserem Leben. Sie können sich positiv auf Körper und Geist auswirken und haben damit Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wirken Farben und Formen harmonisch zusammen, ist das Ergebnis inspirierend. Richtig eingesetzt, steigern sie sogar die positive Energie am Arbeitsplatz.

Offenhausen, im Mai 2015 – Grundsätzlich ist die Gestaltung mit Farben eine Geschmacksfrage, für die es keine verbindlichen Regeln gibt. Aber wie kommen Farbempfindungen überhaupt zustande, wo die physikalische Welt angeblich farblos ist?

Ganz einfach: über Licht. Eine Lichtquelle sendet Energiestrahlen aus; diese fallen auf Materie und werden zum Teil absorbiert. Die reflektierten Lichtstrahlen gelangen als Farbreiz ins Auge und werden auf die Netzhaut projiziert. Organeigene Energieimpulse gelangen über die Nervenbahnen ins Gehirn. Dort entsteht die eigentliche Farbempfindung.

Das menschliche Auge ist für acht verschiedene Farbempfindungen extrem empfänglich: Blau, Grün, Rot, Cyan, Gelb, Magenta, Weiß und Schwarz. Sie gelten als Eckpfeiler der Farbwahrnehmung. Bezogen auf Innenraumarchitektur werden Farben immer dann als angenehm empfunden, wenn es eine harmonische Wechselwirkung mit den verwendeten Materialien gibt. Sinnvoll eingesetzt, unterstützen Farben emotional und funktional die Aussage einer Gestaltung. Die Farbe Blau soll beispielsweise die Kommunikation und Sachlichkeit sowie die Präzision der Gedanken fördern. Die Farbe Rot wirkt belebend, stimulierend, steigert das Selbstwertgefühl; sie soll vital und dynamisch machen. Die Farbe Grün soll die Sinne und Konzentration stärken, Ausgeglichenheit fördern sowie das Urteilsvermögen verbessern.

Seit geraumer Zeit und insbesondere durch den Siegeszug moderner Kommunikationsmedien, verschmelzen ehemals strikt getrennte Lebensbereiche wie Wohnen und Arbeiten zu einer neuen Einheit. Äußerlich manifestiert sich diese Entwicklung indem Büroräume deutlich wohnlicher und somit auch farbiger werden. Ob gemütliche Lounge-Ecken oder behaglich gestaltete Bereiche für die selbst-bestimmte Regeneration, das Mobiliar in modernen Büros ist mittlerweile genauso flexibel wie der dort arbeitende Mensch. Möbel werden immer stärker ein Teil der Bürostruktur und der Büroarchitektur.

„Corporate Architecture“ schafft Identität: Signifikante Firmenfarben werden auf Möbel übertragen und ziehen die Aufmerksamkeit auf sich. Dezente Naturtöne oder kräftige Farbakzente, kontrastreiche Kombinationen von Farben oder von Materialien - die Wirkung soll bewusst inspirieren. Ein modernes Arbeitsumfeld dient auch der Förderung von Kreativität und Gesundheit. Richtig eingesetzte Farben und Farbakzente motivieren und steigern die positive Energie am Arbeitsplatz. Ist der Mitarbeiter zusätzlich bei der farblichen Gestaltung seines Arbeitsplatzes aktiv beteiligt, so unterstreicht das den positiven Effekt und verleiht dem Arbeitsplatz die persönliche Note.

Die Dauphin HumanDesign Group (DHDG) versteht es seit Jahren durch gekonntes Wechselspiel zwischen Farben, Materialien und Formen, dem Büro ein unverwechselbares Gesicht zu geben, nachhaltig zu einem positiven Arbeits- und Raumklima beizutragen und mittels Farbe frischen Wind ins Büro- und Wohnambiente zu bringen. Dafür verbinden die DHDG-Farbexperten wissenschaftliche Erkenntnisse mit den jeweils neuesten Farbtrends unter Berücksichtigung aktueller und zukünftiger Prognosen aus den sich gegenseitig beeinflussenden Bereichen Architektur, Mode, Design und Automobil.