24.06.2022 - Dauphin-Gruppe stellt Weichen für die Zukunft
Neu

Mit Innovationsgeist, unternehmerischem Mut und einer modernen Unternehmensphilosophie war Friedrich-Wilhelm Dauphin bereits bei der Gründung seiner Bürositzmöbelfabrik 1968 seiner Zeit voraus. In 54 Jahren Unternehmensgeschichte schuf er mit seinem Lebenswerk die heute international im Büromöbelmarkt erfolgreiche Dauphin-Gruppe. Mit Wirkung zum 01.07.2022 legt Unternehmensgründer Friedrich-Wilhelm Dauphin, der am 4. Juli seinen 84. Geburtstag feiert, seine Funktion als Geschäftsführer nieder. Der leidenschaftliche Geschäfts-mann bleibt Vorsitzender des Gesellschafterausschusses, seine Tochter Antje Dauphin (58) fungiert dort künftig als seine Stellvertreterin.

Offenhausen, Juni 2022 – Mit Wirkung zum 01.07.2022 ebnet Friedrich-Wilhelm Dauphin den Weg für einen Generationswechsel und übergibt die Geschicke des Unternehmens verantwortungsvoll an ein Management. Er vertraut dabei auf eine Doppelspitze, bestehend aus dem langjährigen Dauphin-Geschäftsführer Dr. Jochen Ihring (51) und Michael Rudloff (61), der das Unternehmen als Managementberater bereits seit August 2021 vertrauensvoll unterstützt. Mit Michael Rudloff konnte die Dauphin-Gruppe einen versierten Experten gewinnen, der auf eine langjährige erfolgreiche Erfahrung in der Geschäftsführung als CEO mittelständischer, familiengeführter Industrieunternehmen blicken kann.

Seit 1968 hat sich die Dauphin-Firmengruppe, dessen Grundstein der visionäre Friedrich-Wilhelm Dauphin gemeinsam mit seiner 2016 verstorbenen Ehefrau Elke legte, als Komplettanbieter ganzheitlicher Arbeitswelten etabliert und ist seitdem fest im mittelfränkischen Hammerbachtal verwurzelt. Neben Unternehmensgründer Friedrich-Wilhelm Dauphin sind seine Tochter Antje Dauphin sowie die Enkel Julien und Jil Dauphin Shareholder des Familienunternehmens.

„In meiner zukünftigen Tätigkeit als Vorsitzender des Gesellschafterausschusses werde ich weiterhin einen engen Austausch mit der Geschäftsführung pflegen“, so Friedrich-Wilhelm Dauphin. Seine Tochter Antje Dauphin wird sich zum 31.12.2022 ebenfalls aus der Geschäftsführung zurückziehen und als stellvertretende Vorsitzende in den Gesellschafterausschuss berufen. Ab 2023 wird sie als Mitglied des Unternehmensbeirats fungieren, der ergänzend zu Gesellschafterausschuss und Geschäftsführung befruchtende Impulse einbringen wird.

„Ich sehe es als unsere Aufgabe, das Unternehmen für die Zukunft auszurichten und den Generationswechsel voranzutreiben. Die Geschäftsführung hat daher beim Übergang zu einem managementgeführten Familienunternehmen unsere volle Unterstützung“, so Antje Dauphin. „Ich freue mich darauf, in meiner künftigen Rolle die Zukunftsthemen mit der dritten Generation der Unternehmensfamilie zu gestalten und andere Menschen in ihrem Wirkungskreis zu stärken.“

Dritte Dauphin-Generation weiterhin aktiv im Unternehmen

Enkel Julien Dauphin (32) wird sich in seiner Position als Innovationsmanager weiterhin aktiv in das Unternehmen einbringen. „Dass mein Enkel so für die dritte Generation der Dauphin-Familie steht, erfüllt mich mit Stolz und Zuversicht“, ergänzt Friedrich-Wilhelm Dauphin, der auf eine erfüllte Unternehmerkarriere samt „Bayerischem Gründerpreis“ (2014) für sein Lebenswerk zurückblicken kann. „Ich werde dem Unternehmen auch in Zukunft zur Verfügung stehen und freue mich auf diesen neuen Lebensabschnitt“, so der charismatische Unternehmensgründer.