x

26.10.2015 - Sicher und körpergerecht am ESD-Arbeitsplatz

Für die besonderen Sicherheitsanforderungen an ESD-Arbeits-plätzen zeigt die Dauphin HumanDesign Group GmbH & Co. KG (DHDG) auf der A+A 2015 ergonomisch ideale Sitzlösungen. Die auf der Messe präsentierten Arbeitsstühle in ESD-Ausführungen unterstützen Nutzer nicht nur dabei, körpergerecht zu sitzen, sondern schützen auch vor den Risiken elektrostatischer Entladungen. Die hohe Qualität der Dauphin-Produkte wird dabei durch anerkannte Zertifizierungen bestätigt. Weit über die reine Ausstattung mit geeigneten Sitzmöbeln hinaus berät das Unternehmen rund um die optimale Arbeitsplatzgestaltung.

Düsseldorf, 27.10.2015 –  Auf der A+A zeigt Dauphin, wie die sichere und körpergerechte Ausstattung von ESD-Arbeitsplätzen gelingt. Im Mittelpunkt stehen dabei die Arbeitsstühle „Tec profile“ und „Tec classic“. Verschiedene Stuhlmodelle der Produktreihen sind in speziellen ESD-Ausführungen erhältlich. In Arbeitsbereichen, in denen elektrostatische Ladungen ein Risiko darstellen wie etwa in der Chip- und Platinenfertigung, sorgen diese Sitzmöbel für eine zuverlässige Ableitung überschüssiger Energie. Damit erfüllen die Stühle die besonderen Sicherheitsanforderungen, die an ESD-Arbeitsplätzen gelten. Dass sowohl der „Tec profile“ (IS 20231) als auch der „Tec classic“ (IS 20891) von Dauphin allen Schutz-anforderungen gerecht werden, bestätigt das Prüflabor der anerkannten ESD-Akademie. Das Institut hat die Arbeitsstühle gründlich getestet und als geeignete Produkte für ESD-Schutzzonen zertifiziert.

Schutz vor elektrostatischer Entladung

Am ESD-sicheren Arbeitsplatz schützen die ableitfähigen Stühle zuverlässig vor den Risiken elektrostatischer Entladung. Das ist insbesondere bei der Verarbeitung von elektronischen Bauelementen wichtig. Denn diese können bereits von sehr geringen, für den Menschen kaum wahrnehmbaren Entladungen beeinträchtigt werden. ESD-geschädigte Elektrokomponenten fallen meist nach einigen Wochen oder Monaten aus, oft erst dann, wenn sie bereits in einem Produkt verbaut und bei einem Kunden im Einsatz sind. ESD-Schutz ist daher gleichermaßen ein Anliegen der Arbeitssicherheit und des Qualitätsmanagements. Fragen rund um den sicheren ESD-Arbeits-platz beantworten die Dauphin-Produktexperten auf der A+A.

Ergonomie am ESD-Arbeitsplatz

Ein moderner ESD-Arbeitsplatz sollte nicht nur grundlegende Sicherheitsanforderungen erfüllen, sondern den dort arbeitenden Menschen auch bei einem körpergerechten Sitzen unterstützen. Das beugt Verspannungen vor, entlastet die Wirbelsäule und trägt dazu bei, dass Rückenbeschwerden gar nicht erst entstehen. Der Industriestuhlserie „Tec profile" von Dauphin gelingt dies in besonderer Weise: Sie ermöglicht ihren „Be-Sitzern“ ein rücken-gerechtes Sitzen und Arbeiten. Daher trägt der Stuhl zusammen mit weiteren Dauphin-Arbeitsstühlen das unabhängige Gütesiegel „geprüft & empfohlen“ der Aktion Gesunder Rücken e.V. Das renommierte AGR-Gütesiegel gilt als seriöses Qualitätsmerkmal bei der Auswahl ergonomischer Alltagsprodukte.