x

01/15/2021 - Bosse „modul space“: Zeitlos schön in Schwarz

Black is beautiful, das gilt auch für den zeitlos schönen Möbelsystem-Klassiker Bosse „modul space“. Matt gepulvert statt verchromt treten die Rohre in der edlen „black edition“ dezent in den Hintergrund und machen das ästhetische Tragrohrmöbelsystem zum wohnlichen Hingucker.

Offenhausen, Dezember 2020 – Wohnliche Umgebungen verzichten inzwischen mehr und mehr auf glänzend polierte Oberflächen. Selbstbewusste Zurückhaltung und mattschwarze Metallteile schaffen stattdessen Gemütlichkeit. Auch in Büro und Homeoffice verbreitet die schicke Alternative zu Chrom Wohlfühlstimmung. Die „black edition“ des renommierten Bosse „modul space“ sorgt für einen durchgängigen Stil in allen Bereichen. So fügt sich zeitloses Design als individuell gestaltbares Regalsystem, elegante Aufbewahrungslösung oder edles Sideboard in den hochwertigen Wohn- und Empfangsbereich oder auch das Homeoffice ein.

Das geradlinige Konzept des „modul space“ basiert auf der Grundidee eines Stahlrohr-Knoten-Systems, das Paul Cadovius in den Sechzigerjahren entwickelt hat. Damit ordnet es sich seit Jahrzehnten in die Bauhaus-Tradition ein, die 2019 ihr 100-jähriges Jubiläum feierte, und verfolgt die Philosophie der maximalen Reduktion und funktionsgetriebenen Gestaltung.

Neben dem Bosse „modul space“ sind auch die neue Generation des Bosse „human space“ sowie einige Büromöbel der
Schwestermarke Züco in der „black edition“ erhältlich. So strahlt auch der Drehstuhl Züco Signo mit Armlehnen und Bügeln in gepulvertem Schwarz zeitlose Zurückhaltung aus.